Wie Menschenmassen funktionieren

Warum Volksmassen nur aus Idioten bestehen


Seit vielen Jahren behaupte ich in meiner Literatur, dass mindestens 99,99 Prozente der Menschheit völlig verblödet sind.

Ich behaupte auch aus Erfahrung, dass kein Mensch auch nur eine einzige Zeile meiner Bücher begreifen kann, weil es dazu Intelligenz und Wissen braucht.

Immer wieder geschieht es, dass ein blödsinniger Mensch, auch Experten und Staatschefs und Wissenschafter, "eine Meinung haben kann" oder sie anderer Meinung sind als die Genies.

Sehen wir mal rein in dieses Welt-Theater:


Was Wissen ist

Alle Menschen verwechseln Wissen mit dem Wenigen (vielleicht ein Promille des Gesamtwissens) was er in der Schule lernte, im Beruf, aus der Zeitung und in Büchern liest. Dies alles ist nutzlos und führte in eine kollektive Schizophrenie.

Denn die Wirklichkeit besteht nicht aus Berufs- oder Alltagswissen, sondern nur über ein Universalwissen bekommt ein Idiot etwas Überblick, wenn er denn von Geburt auf sehr intelligent ist.

Wenn man den Experten und den Professoren zuhört über ihren kranken Slang in bezug auf die vermeintlichen Probleme der Wirtschaftswelt, der Politik, der Zukunft und der Umwelt, muss ein Denker kotzen.

Universalwissen verknüpft alle wesentliche Erkenntnisse miteinander und kommt zu Schlussfolgerungen, deren Komplexität das Denkvermögen von 99,999999 Prozent der Weltbevölkerung bei weitem übersteigt.


Was Zahlen bedeuten

Kein Mensch weiss, was eine Milliarde oder eine Billion ist:

Jeder Idiot wird sagen, eine Milliarde sind 1000 Millionen und eine Billion sind 1000'000 Millionen. So weit so gut. Damit ist schon bewiesen, wie unglaublich blöde der Normalmensch ist.

Bevor ich nicht in einem meiner Bücher eine Abhandlung über "Die Relativität der Zahlen" schrieb, meinte ich auch begriffen zu haben was grosse Zahlen sind. Doch in diesem Artikel bewies ich, dass Prozentzahlen, Vergleichszahlen, Statistiken und gigantische Zahlen niemals begriffen worden sind, von keiner Sau auf dieser Welt - mit Garantie.

Ein Beispiel: Die Relativierung der Überschuldungen von Staaten mit dem BIP ist absoluter Quatsch. Das eine ist eine nominelle Grösse und nie mehr zu korrigierende Tatsache und das andere ist eine globale Leistung einer Volksmasse. Also, am Beispiel eines Konzerns: Es ist wie wenn die Konkursmasse verglichen würde mit den Umsätzen des Konzerns, statt mit deren Gewinnen und Verlusten. Bei Staaten sind es nur noch Verluste. Kein Mensch sieht, dass es gigantische Gewinne über 30 Jahre bräuchte, um nur schon die Überschuldung auf null zu bringen. Weil dies nicht möglich ist, sind heute alle Staaten nicht nur virtuell, sondern reell pleite und wie bei Swissair im Jahr 1995, braucht es noch 5 Jahre, und der Tod der Nationen kann global eintreten.

Diese Situation ist neu und einmalig, noch nie vorgekommen in der Weltgeschichte. Und sie wird diese Menschheit an den Rand der Verzweiflung bringen, was ich verhindern wollte.

Die Zahlen in bezug auf fehlende Ressourcen, Sand, Wetterkatastrophen der Zukunft, sind noch unverständlicher, aber sie werden die Menschheit im 21. Jahrhundert ausradieren, was immer die Idioten auch entscheiden.


Ein einfaches Beispiel zum Schwachsinn der Mitmenschen

Ich schrieb in einem Buch einen Artikel über die Pleite der Banken und der Nationen. Kommt ein Idiot und sagt: "Da bin ich aber ganz anderer Meinung!". Er oder sie sind grauenvoll stolz, es besser zu wissen. Gut so, und nun die Fakten.

Der Idioten, der anderer Meinung ist mag vielleicht Treuhänder sein, mit dem Viertel der Ausbildung von mir. Er hat noch nie eine Bank oder einen Konzern geprüft. Er hat nicht einen Hauch von Ahnung was Accounting ist. Er weiss nichts von den realen Verhältnissen einer Bank, er kennt die Finanzindustrie und das Ausmass der Misere bei Staaten nicht. Er hat keine Ahnung was eine Billion ist. Er hat all sein Wissen aus Zeitungen und TV und Internet von verlogenen und verblödeten Experten und Politikern und Medienaffen.

Und er oder sie sagt: "Ich habe eine ganz andere Meinung!".

Wenn ich also schreibe: "Alle Banken der Welt inklusive die Nationen sind global TOT", versteht er nicht einmal die Worte, vom Sinn ganz zu schweigen.

Und dieses Prinzip gilt nicht nur für die Finanzen, sondern für die gesamte Wirtschaftswelt, die Geopolitik, die Wissenschaften, die Kulturen, die Philosophien und deren grandiosen Denkfehler und der Ökologie, wo heute die Welt schon längst am Verrecken ist, es markiert zutreffend den desolaten Geisteszustand eines paranoiden Pragmatismus.


Was folgt aus 9-11?

Was sagen Idioten? Sie behaupten es wäre die Stunde Null der USA oder der Welt gewesen. Man lese zuerst meine Meinung:

9-11 war keine Aktion, sondern eine Reaktion der Welt auf die Verbrechen der USA. Seit dem Zweiten Weltkrieg hatten die USA 3 Mio. Vietnamesen vernichtet ohne Grund, Pol Pot und bin Laden produziert, über die Diktaturen in Südamerika und Zentralamerika Hunderttausende an Sozialisten zu Tode foltern lassen, den globalen Quatsch des Neoliberalismus mit ihren Juden, dem AIPAC, dem WEF und Verbrecherbanken in die Welt gesetzt, Israel den Terror in die Welt setzen lassen, China die Billigproduktion erlaubt und damit die Industrie des Westens vernichtet, sie haben die Defizite per Idealen der Chicago Juden in die Nationen eingeführt, weshalb heute alle Staaten vor der Pleite stehen, sie haben Kriege in Irak, Afghanistan, Syrien provoziert, sie sind den Juden von Israel in den Arsch gekrochen und sie haben es hingenommen, dass alle Ressourcen der Welt an ihr Ende kommen, wir 5 Planeten bräuchten und jetzt vor dem Kollaps des Klimas stehen.

Natürlich haben die Europäer, Japaner und andere Idioten bei dieser kriminellen Taten mitgewirkt, aber alle Medien der Welt und alle Schriftsteller, haben von all den Idiotien nie etwas mitbekommen.

Die Verbrechen der USA übersteigen jene von Hitler oder Stalin oder Mao um das Hundertfache. Man wird verrecken an dieser Politik und an diesem Wirtschaftssystem.


Die Blödheit der Massen

Die Massen wurden verblödet in der Schule, an Universitäten, in Berufen des Blödsinns, am Massenkonsum, am Internet und an sich selbst.

Es sind die Eliten, die dafür verantwortlich waren, diese Massen irgendwie aufzuklären, dass Massengesetze und grosse Zahlen der Untergang einer globalisierten Blödwelt sein werden, stattdessen haben diese Idioten so auf Optimismus gemacht und gelogen über die realen Verhältnisse, dass sich die Balken bogen.

Es ist unmöglich, die Verblödung der Massen je wieder zu korrigieren. Dass ein Trump gewählt werden könnte, ist nicht so schlimm, als dass ein Bush, ein Ronald, eine Thatcher und eine Merkel gewählt wurden, die alle nur Scheisse im Hirn haben und nichts kapieren vom Untergang dieser dramatisch blöden Wirtschaftswelt des Westens, kurz vor dem Kollaps von China, Indien, Japan und dem Rest.


Die Blödheit der Eliten

Die Eliten sind jene, die immer reicher werden, weil die Schweiz, Luxembourg, Delaware, Singapore, Hong Kong und die 50 anderen Steuerparadiese dafür sorgten, dass die Konzerne und Banken und die reichsten VIPs keine Steuern mehr leisten mussten, und somit die Defizite der Staaten explodierten und die Staats-Überschuldungen ins Unermessliche sich steigern konnten.

Die Weltwirtschaft steht vor dem Konkurs, die Menschen sind alle verblödet, die Kulturen verehren Scheisse die nichts bringt und der Wetter- oder Klimakollaps ist nicht mehr zu vermeiden, weil wir heute in dieser Katastrophe auf dem Stand von 1990 sind. Wir wissen, was dann geschah von 1991 bis 2030.

Kein einziger der obersten Promille der VIPs der Welt hat auch nur eine einzige Lösung oder Plan B zur Vermeidung des Konkurses aller Banken, Notenbanken, Börsen, Staaten und der Masse, keine Idee wie man lebt ohne Ressourcen, nie mehr die Megastädte und Infrastrukturen am Verrotten verhindern kann und die jetzt schon tote Klimasituation auf dieser Erde erzeugte, wenn wir 5 Planeten bräuchten und keine Chance zu einer Korrektur kennen.

Diese Elite war schon immer ein Beschiss des Geistes - und kein Mensch, weil sie Idioten sind, hat es bemerkt mit Ausnahme von Delavy, dessen Bücher wohlweislich nie auf dem Markt zugelassen worden sind.



Die Erde brennt

Man kann sich die heutige Situation in allen Dingen, vor allem in der Ökologie, so vorstellen:

Irgendwo glimmte schon lange die Glut, aber ausbrechen wollte das Feuer nicht. Doch schon bald um das Jahr 2000 begann sich ein weltweiter Brand auszubreiten, egal ob von China aus, von Japan, USA, Griechenland, Naher Osten oder wo auch immer.

Und je grösser der Weltenbrand wurde, umso mehr stimmten die Menschenmassen darauf mitein, dass eigentlich nichts passiert sei.

Doch bei den Finanzen begannen die Banken und die Staaten zu brennen, beim Handel die Industrien, der Konsum, die Transporte, alle Branchen und schliesslich die Weltwirtschaft in sich zu crashen.

Das Gleiche geschah mit der Verblödung der Massen durch Politiker, der Wissenschafter, der Kulturmenschen, der Banker, der Gebildeten und der Ungebildeten - und kein Mensch erkannte das Ausmass der Blindheit und der allgemeinen Dummheit.

Und am schlimmsten: Die Vernichtung aller Städte und Infrastrukturen, der Meere, der Landschaften, des Wassers und der Geosphäre. Vorerst meldeten die Medien noch einzelne Naturkatastrophen, die Tausende hinrafften jeden Tag. Doch bald einmal waren die Anzahl und die Grösse der Klima- und Umweltkatastrophen dermassen gigantisch, dass kein Schwein mehr daran dachte, überhaupt diesen Weltenbrand zu erwähnen und nur noch gefälligen Mist ohne Bedeutung von VIPs und Stars zu bringen, wodurch die gesamte Weltbevölkerung, die explodierende, immer noch mehr verdummte, bis sie gar nichts mehr begreifen konnte vom Niedergang einer gesamten Spezies - ein Kollaps im globalen Massstab von unvergleichlichen Ausmassen, ein Weltenbrand, der nie zu beenden war.


Warum diese Welt im Orkus ersoffen ist, schon heute

Die Idioten, also die denkfaulen 99,99 Prozent und ihre Experten und Professoren und Dynamitpreisscheisse denken, dass man in einer Welt, wo trotz der globalen Selbstvernichtung noch Tausende von Jahren zu kommen scheinen, schon leichte Retouchen genügen könnten, um diesen Affenstall noch zu retten. So denken auch die nutzlosen Alibivereine, die NGOs.

Dies ist ein tragischer Unsinn:

- Die heute schon pleiten Staaten und Banken kollabieren jeden Moment.

- Die Weltwirtschaft wird crashen, zuerst in Japan und China und dann im Resten einer WEF-Welt von Idioten.

- Die Verblödung und die Verelendung der Massen ist viel weiter vorgeschritten als man denkt. All die "guten Verhältnisse" in der Moderne (besser als im Mittelalter!!) basieren auf der Auspowerung der Erde, einer Finanzwelt vor dem Kollaps, Staaten im Konkurs, einer Infrastruktur vor der Verrottung, der Verblödung des Geistes der Massen und eine Umweltkatastrophe in exponentieller Richtung, die den Idioten, die nicht mal wissen was eine Notenbank ist, völlig fremd sein muss.

Nun denn, hier steht es geschrieben, hier können mir alle am Arsch lecken, hier kann man kontrollieren wie viel davon in 50 Jahren sich als wahr erwiesen haben wird - und zum Glück geht es mir sehr gut.

Mein Lebensqualität übertrifft diejenige von 99,99999 Prozenten der Welt.

Aber zufrieden bin ich nicht. Ich hätte gern meine Existenz mit Nicht-Idioten teilen wollen. Aber wer bin ich, dies verlangen zu wollen?


FAZIT

Wir stehen also am Ende der Menschheitsgeschichte. Kein Drama.

Das Drama liegt in der Blödheit der Eliten und ihrer Massen, deren Fähigkeit den Status quo mit Lügen und Dummheit zurechtzubiegen, grösser war, als der Wille und die Fähigkeit, diese Erde als Paradies zu erhalten, indem man vermieden hätte:

- Die Bevölkerungsexplosion, die Technologisierung der Massen, den Wahnsinn des Kapitalismus, Geld als Gott, die Vernichtung von Ressourcen, Wasser, Luft, Landschaften und der Hirne der Massen.

Dieser Wunschtraum ist Sciencefiction geworden und somit nicht geschehen - und darum geschieht eben, was geschieht - Idioten.


René Delavy - Berlin and Bournemouth

written on August 8, 2016