Die 8 Stufen des Denkens

8 Denkstufen der Menschheit


Das Denken läuft in Stufen ab, was heissen will, dass Denken nicht gleich Denken bedeutet, sondern dass es für den Geist ebenso Stufen der Wertigkeit gibt wie bei der Körperlichkeit, wo wir automatisch die Differenz zwischen einem bewegungslosen und kranken Dicklichen und einem Superathleten der Sonderklasse sofort erkennen. Und wie beim Körper geht die Tendenz dahin, dass die Athleten immer weniger werden und es immer mehr Leute gibt, die sich mit Low Thinking zufrieden geben. Doch woran soll sich der Geist denn messen lassen?

Ich will versuchen, eine Pyramide des Denkens zu bauen und zu begründen:


Erste und höchste Stufe:

Die Universalgenies, die wenigen realen, sind hier vertreten. - Kreatives Denken, Schreiben auf höchster Schwierigkeitslinie, des Philosophierens, des Komponierens, des Schreibens von Literatur und des Erfindens von Gegenständen oder Ideen auf höchster Ebene. Wenige Menschen sind in der Lage, Gedanken zu entwickeln, die sich zuvor noch kein Mensch so gemacht hat. Es ist ein Globaldenken, das heisst, diese Menschen sehen die Erde als das, was sie ist: Eine in der Ewigkeit der Zeit und Unendlichkeit des Raumes dahin schwebende Kugel in einer absoluten Abgeschiedenheit des Seins, wo momentan eine rasende Entwicklung des Lebens stattfindet, welche beinhaltet: Geschichte, Wissenschaft, grundlegende Philosophien des Fundamentalen, Geist und Geld, Natur, Tiere, Menschen, alles vernetzt gedacht und universell.

Letztes Wissen um das gedankliche Netzwerk universellen Seins auf der Erde, betrachtet aus der Ferne, wie ein Gott, daraus schliessend auf die wunderlichen Dinge des Daseins, losgelöst von einschränkenden Philosophien über das tiefere Menschentum an sich und seinem eingeschränkten Wissen über die Möglichkeiten und Irrtümer seines Willens zur Macht. Erkenntnisse über die Gefährlichkeit falschen Wissens sind immer präsent, die Gefährdung alles Lebendigen im Kontext der wahrhaftigen Realität des menschlichen Daseins wird im Gegensatz zu "normalen Denkern" auch im vollen Ausmass gesehen.

- Mit diesem höchsten Abstraktionsniveau leben heute höchstens 10 Personen auf diesem Globus. Für alle Zeiten waren es höchstens 100.

Beispiele:  Galileo, Bruno, da Vinci, Rousseau, Descartes, Delavy


Zweite Stufe:

Jene Denker, die Genies verstehen könnten. - Im Stillen anspruchsvolle Texte von jenen lesen, die die höchste Stufe erreicht haben, gleichzeitig eine Selbstreflexion vornehmen, indem das Gelesene oder Gehörte am eigenen Denken gemessen wird, Gedanken werden fortgeschrieben und weiterentwickelt, Fehler werden erkannt und Richtigkeiten einem Wahrscheinlichkeitsraster unterworfen. Falsche Analysen werden Kraft der Logik als solche entlarvt. Menschen der zweiten Stufe sind zwar nicht fähig, selbst universell und komplex vernetzt zu denken, doch ihr Realitätsbezug findet im Einzelnen auf sehr hoher intellektueller Denkstufe statt. Sie sehen, wie relativ das Denken tieferer Stufen ist und sie verzweifeln schier an ihrer Unfähigkeit, ihre wahren, doch von anderen unerkannten Denkfähigkeiten nach unten durchströmen zu lassen.

- Auf dieser Stufe leben heute vielleicht 5000 Personen auf der Erde, in allen Zeiten etwa 50000.

Beispiele: Plato, Camus, Einstein, Humboldt, Russell, Marx, Chomsky, die meisten der Philosophen, sofern sie wertvolle Texte schrieben (niemand mehr seit 1990).


Dritte Stufe:

Dies ist die Stufe der "normalen Intellektuellen" des Globus. - Die aus der zweiten Stufe kommenden Texte werden "laut" gelesen oder vorgelesen. Man merkt sehr rasch, dass das Laute der Stimme die Selbstreflexion praktisch verunmöglicht. Man nimmt die Texte als vorgegeben zur Kenntnis, weil das Konzentrieren auf die menschliche Stimme beim Denken stört. Der Redefluss an Vorträgen, am Radio, im Fernsehen, bei Lesungen stört den eigenen Denkfluss, der seinen eigenen Rhythmus verlangt und nicht vergewaltigt werden kann, ohne dass die oberen Stufen des Denkens Schaden erleiden müssen, was den mittelmässigen Denkern entgegen kommt - und den Massen, die diese Leichtdenker gerade noch begreifen können. In der Literatur finden sich die Denker der dritten Stufe damit ab, dass sie nicht über Politik und Philosophie nachdenken müssen, sondern sie bilden das menschliche Leben eins zu eins ab, zeigen öde Befindlichkeiten, Freundschaften, Familien- und Stadtgeschichten, Darstellung des Tatsächlichen der Jetztzeit ohne Bezug zum Gesamtbogen des Wirklichen im Zeitfluss der ewigen Menschheitsgeschichte. Doch wenigstens ist die Realität noch nicht vereinfacht durch eine eingeschränkte Logik des Denkens, sondern es bestehen erkennbare Ansätze, höhere Denkstufen erreichen zu wollen und zu können.

- Ich denke, dass wir cirka 2 Mio. Leute haben auf dieser Stufe, für alle Zeiten vielleicht 25 Mio. - also nicht einmal ein Promille der Weltbevölkerung.

Beispiele: Obama und andere "bessere" Politiker mit minimaler Ethik, einige Helden in Wirtschaft, Kultur, Wissenschaften, Ökologie und die vielen Unbekannten, die noch hoch denken könnten.


Vierte Stufe:

Der intelligentere Mittelstand. - Lesen von normalen Texten des Alltags, aus Zeitungen, Büchern, Lesen von Gedichten, Belletristik, normales Denken des alltäglichen Seins und damit Schaffung einer vermeintlichen "Realität" des wahren Seins, das alle oberen Stufen des Denkens ausklammert. Man lebt in die Tage hinein - mehr nicht. Zu dieser Stufe gehört auch die Verklärung des Seins infolge des Ersatzes der Logik durch Glaubenssätze von Religionen, Esoterik, Astrologie, alles vorgedachte und irreführende Sentenzen eines irren Aberglaubens; Glaubenssätze die vortäuschen, in der "Besten aller Welten" zu leben, respektive nach dem Tod dahin zu gelangen. Diese Art des Alltagsdenkens und der Verklärung einer vereinfachten Realität führt ins Chaos des wirklichen Lebens, weil die Gefahren, die in unserer enorm komplex gewordenen Welt immer grösser werden, nicht mehr frühzeitig und im richtigen Ausmass erkannt werden können, bis es zu spät ist für irgendwelche Korrekturen. Aus diesem Grundsatz heraus gesehen, ist auch die Demokratie als "Diktatur der dummen Mehrheiten" dermassen gefährlich und keine Lösung nach Diktaturen und Oligarchien: Die Massen werden immer die falschesten Entscheidungen treffen in komplexen Dingen. - Nur die Stufe-1-Menschen sind fähig, die Realität zu interpretieren.

- Hier müssen wir uns in Prozenten ausdrücken: Ungefähr 10 Prozent in der Jetzt-Zeit, für alle Zeiten weniger, etwa 7 Prozent.

Beispiele: Die sogenannte Elite, die nichts kapiert von Realität und Gerechtigkeit. Die beste und gebildete Schicht des "Average Folks".


Fünfte Stufe:

Die grosse Durchschnitts-Masse. - Man kann solche Massen nicht belehren über die "Realität" - sie verstehen praktisch nichts und dies interessiert sie nicht. Es herrschen Trivialliteratur, Boulevard-Journalismus, oberflächliches Denken und Herabminderung der Realität auf den kleinsten gemeinsamen denkerischen Nenner des einfachen Seins. Es findet generell eine Banalisierung der Welt als Ganzes statt, ohne dass die Denkopfer sich ihres Verlustes bewusst werden müssen oder sich gar zu schämen brauchen. Man pflegt einen Hedonismus und Konsumismus der einfachen Denkart und stellt materielle Werte über die geistigen. Jeder Blödsinn wird geglaubt. Diese Gruppe ist obrigkeitshörig und übernimmt gedankenlos Denkmodelle von anderen, auch von dummen Präsidenten und Konzernleitern, ohne dieser einer vertiefenden eigenen Prüfung zu unterziehen. Sogar moderne Protestaktionen basieren auf diesem Denkraster. - Diese Denkgruppe ist heute die mit Abstand grösste in der Menschheit als Ganzes.

- Diese Stufe umfasst also etwas mehr als die Hälfte der gesamten Welt-Population, jetzt und auch in der Vergangenheit.

Beispiele: Eigentlich alle Medien, alle "normalen" Politiker, CEOs, NGOs, ein grosser Teil des langsam verarmenden Mittelstandes.


Sechste Stufe:

Die kommenden Mehrheiten an Verblödeten. - Eine Boulevard-Diktatur entsteht, mit fanatischem Akzeptieren von oberflächlichen Denkmustern: Nationalismus, Patriotismus, einseitige Sicht auf den Terrorismus, Suchen nach Sündenböcken die man selbst ist. Fremdenfeindlichkeit, Neo-Liberalismus nach Milton Friedman, Casinomentalität in Geldgeschäften. Beispiele: Hitlertum, Stalinismus, Reaganomics, Thatcherismus, Bushismus, Yes-we-Can und Existenzialismus. Die Dummen übernehmen das Szepter und das "Gemeine Volk" läuft mit, wobei sich sogar die meisten "Intellektuellen" hinzugesellen und damit beweisen, dass sie nie in oberen Stufen gedacht haben können. Dieses Denken ist nicht zu verwechseln mit vorgelagerten Steps des Wissens höherer Stufen: Nationale Philosophie ist nicht gleich Nationalismus oder Hitlertum, Kommunismus ist nicht Stalinismus, ethischer Kapitalismus ist nicht gleich Reaganomics und so weiter...

- Bei wachsender Dummheit zählt etwa ein Drittel der Menschheit zu dieser Stufe, in der Zukunft werden es sein weit über 50 Prozent.

Beispiele: Sartre, Susan George, Nixon, Narkozy, Merkel, Wall Street Boys and Swiss Bankers - eigentlich die Anpasser vom Dienst, die eine andere Welt suchen, die noch moderner und dümmer ist.


Siebente Stufe:

Gewollter Infantilismus oder Krankheit. - Kretinismus, krankheitsbedingt oder gewollt durch andauernd tiefes Denken. Solche Menschen sind zu schützen, denn sie können die Verantwortung ihres Seins in einer komplexen Welt nicht mehr selber tragen. Beim gewollten Kretinismus findet eine Infantilisierung statt, wo selbst Erwachsene nur noch wie Kleinkinder zu reflektieren vermögen und ihre selbsterfundene Realität einer furchtbaren Vereinfachung des Denkens unterwerfen. Gefährliche Menschen dieser Art wie politische Schlächter und Serienmörder sind sofort zu eliminieren. Doch leider ist es jetzt im Niedergang der Gesamtmenschheit zu spät für die Vermeidung von Massenfoltereien.

- Hier haben wir ungefähr 2 bis 5 Prozent der Population, sich in der Vergangenheit von Periode zu Periode stark verändernd.

Beispiele: Die Debilen, Hirn- und Gen-Forscher, Murdoch, Berlusconi, die Ärmsten ohne jede Bildung und tiefem IQ und Ethik - und bald die grosse Masse der Völker auf Erden.


Achte und tiefste Stufe:

Kretinismus unserer gegenwärtigen VIPs. - Hohe Gedanken der falschen, destruktiven Art als echtes Wissen über die Welt präsentieren und damit systematisch Selbstauslöschung durch Destruktion des Seins betreiben, Sand in die Augen der Massen zu streuen, um sozusagen das Werk Gottes mit Menschenwillen der tiefen Denkart zu vernichten. Es sind hier nicht dumme Menschen gemeint, sondern solche, die ihre Intelligenz in die finanzielle und ökologische Vernichtung des Globus steuern und dabei von der Richtigkeit ihrer Gedankenwelt total überzeugt sind. Hier sind auch Sekten und Esoterik-Verklärer gemeint, deren Einfluss im Denken der Menschheit immer grösser zu werden droht, was das bestehende geistige Chaos stets noch erhöht. Ich denke gar, dass die Verleger, die meine Manuskripte vernichtet haben, zu diesen nützlichen Idioten gehören.

- Es gibt nicht wenige, doch diese Herren und Damen haben Macht. Lassen wir sie schätzen auf eine Million an der Zahl im Heute - und ungefähr 25 Millionen für alle Zeiten. Man kennt diese hässlichen Verführer zur Selbstelimination auch unter dem Begriff "Terribles Simplificateurs".

Beispiele: GW Bush, Milton Friedman, Greenspan, Karl Popper, die Denker und Anpasser des Bösen, Hitler, Stalin, Mao, Milosevic, die Human Rights Tribunals, Murdoch, Palin, Beck, die sauberen Demokraten, die an die Existenz von 5 weiteren Planeten Erde, frei zum Bezug und Ausbeutung glauben - wie zum Beispiel die G-20, IPCC, WEF, IMF, FED, CIA, NY Stock Exchange etc.


Schlussfolgerung

Es ist traurig feststellen zu müssen, dass sich immer mehr Individuen aus der Gesamtheit der Menschen zu den tieferen Denkstufen zurückbinden lassen oder schon gar nicht zu höheren vordringen können oder wollen, aus Gründen der Schulbildung (mit 10 sind Kinder heute schon total verblödet) oder des erkenntnisfeindlichen Umfeldes in der Jugendzeit. Die grosse Masse hat immer weniger Bildung und wird immer mehr Opfer eines Denksystems, das an sich selbst verdummen will. Modernität und tödliches Wachstum haben in den Zusammenbruch aller Systeme geführt.

Grund: Jene, die auf hohem Niveau kreativ denken können, werden ignoriert und verarmen innerlich, während die Prediger der einfachen Seins immer lauter und mächtiger werden. Diese Entwicklung hat sich von langer Hand vorbereitet, indem die Dummen immer mehr Macht erhielten aufgrund einer blöden "Political Correctness". Anstatt die Massen belehren zu lassen von den wenigen Weisen, konnte jeder Idiot im Rahmen der Freiheit des Denkens, von Demokratie und glanzlosen Sein, seine "Weisheiten" als Wahrheit verkünden, im Sinne von Habermas und seines "herrschaftsfreien Diskurses" - und nie ist dabei je etwas Wirkliches bezüglich einer ins Grauen abdriftenden Gegenwart benannt worden.

Man wird sehen, wohin die Reise der Menschheit bei dieser Qualität von Denkvorgaben noch gehen wird. In all meinen Büchern habe ich verwiesen auf den Umstand, dass diese ERDE im Freien Fall ist, die Schuldenfallen zuschlagen werden, die Dummheit der Menschen nicht mehr zu zügeln sein wird - und die massenweise verbreitete Daseinslüge bezüglicher der Vernichtung unserer ökologischen Geo-Sphäre einfach die finale Zerstörung von Menschen, Tieren, Natur - ja, dem gesamten Planeten - in sehr kurzer Zeit vorbereiten würde - und so geschah es.

Wer heute noch glaubt, ein Gott oder ein Universalgenie werde kommen, mit goldigen Lösungen und Fallschirmen, sollte sich wirklich auf seinen Geisteszustand kontrollieren lassen.


(Erster Entwurf um 1995 - enthalten im Buch "CHAOS" - 2001)

RENE DELAVY