Die geistige Eiszeit des Philipp BLOM

Ein Ignorant namens Philipp BLOM


Anhand eines Interviews von Philipp BLOM im TAGI Magazin vom 9. September 2017 will ich beweisen, dass dieser Wiener ein unglaublich blöder Denker ist.

Wenn dann die zwei Bücher von ihm, die unterwegs sind, eintreffen, werde ich dieses Alpenkalb noch vollends vernichten.


Ich gehe auf die Gebiete dieses Interviews ein:


Die Vergangenheit

Blom hat keine Ahnung von der Vergangenheit. Seine geschichtlichen Aufarbeitungen sind nur Repetitionen des realen Geschehens, statt das Erkennen, dass der Wahnsinn der Kriege und Aufklärung der Vergangenheit nur kaschieren sollte, dass alle Menschen schon immer verblödet waren, die Reichen und Mächtigen bewunderten, die Religionen jeden vernichten konnten die sie wollen, die Aufklärung eine tödliche Technologie und Wissenschaft hervorbrachte sowie die Massen von bald 10 Milliarden Idioten, die unsere Zukunft kaputtmachen und dies seit 100 Jahren.

Blom ist heute auf dem Stand von mir im Alter von 15 Jahren und im Vergleich zu mir per heute besitzt er nicht 50 Prozent meines IQ und Wissens. Er ist ein Blödian und der kommende Kommentar wird dies beweisen....


Die Menschenrechte

Der Kerl spricht von Menschenrechten für alle, die Reichen und die Armen, und dass es zu einer Katastrophe kommt, wenn dieses Ideal uns abhanden komme.

Dieser Idiot erkennt nicht, dass die unteren 75 Prozente nie rechte Menschenrechte, Steuerbetrugsfreiheit und Zugang zu Reichtum und Macht hatten - und heute noch viel weniger als je zuvor.

Diese Menschheit ist am Ende, und wenn die 99 Prozente von heute Hoffnungslosen dies erkennen, egal ob per linker oder rechter Politik, werden sie alle Juden, alle Banker, alle Reichen und Mächtigen, die gesamte Elite massakrieren in einer gigantische Revolution. Wenn morgen meine Literatur explodiert, verreckt diese Menschheit, also deren verlogenen Eliten, innerhalb weniger Monate.


Der Kapitalismus

Blom sieht den Nutzen von Geld, von Kapital, von Liberalismus und von Konsum und von billigen Produktionen, wenigstens für die Nachkriegsjahre.

Diese ist ein totaler Irrtum und pure Blödheit. Etwas was die gesamte Welt in den Ruin stürzte und uns keine Chance mehr lässt, weil heute schon die Finanzindustrie und alle Banken und Staaten in der Pleite sind, kann zu  keinem Zeitpunkt der Geschichte einen Sinn gemacht haben.

Thomas Piketty, diese Schwein, wiederholte nur einen Zehntel meiner Argumente, warum es ein Skandal ist, wenn die Juden, die Banker und die Kapitalverwalter heute alles besitzen und heute 50 und morgen 99 Prozente gar nichts mehr besitzen an Kapitalien und alle Währungen wertlos sind, was eigentlich heute schon der Fall ist.


Die Demokratie

Die Herrschaft der dummen Völker, also die Diktatur der dummen und egoistischen Mehrheiten, konnte niemals den Niedergang der Menschheit, fehlende Menschenrechte und Richter zugunsten der Armen oder eine korrekte Verteilung der Weltgüter garantieren, sondern nur Staatsinteressen der Reichsten fördern und das oberste Prozent noch privilegierter werden lassen zum Schaden des Grossen Rests.

Die Idee dass die Mehrheit der Völker kapiert, dass sie im Freien Fall in die totalen Selbstvernichtung nicht nur gehen werden, sondern schon am Ende dieser Vernichtung sind und nur noch die Folgen von fehlenden Ressourcen, Sand, Luft und Wasser, ein kaputtes Klima und eine verblödete Masse von Völker VERWALTEN können, diese Wahrheit wird noch 20 Jahren brauchen, bis sie in die hohlen Birnen der Blom-Idioten eingedrungen sein wird und dann ist das Verrecken schon in vollem Gang.


Die Migration nach Europa

Dieser Idiot von Blom glaubt richtig, dass wir Schuld haben am Debakel im Nahen Osten mit den Drecksjuden von Israel und der Verarmung in Afrika.

Aber die Idee, wir könnten die Massen hier integrieren, wenn wir selbst am Verrecken sind und diese religiösen Idioten uns noch ihre Scharia aufzwingen wollen und ihre Huren unter der Burka, einen solchen Philosophen kann man wegwerfen, seine Lehre ist kein Irrlehre, sondern eine Leere des Geistes, welcher nicht vorhanden ist.

Selbst wenn wir kein Schwein mehr rein lassen aus anderen Ländern in Europa, werden mit dieser EU und Euro die Länder langsam absaufen in kollektiven Konkurs und Deutschland reicht nicht, dieses Fass ohne Boden noch aufzufangen.

Wenn dann noch Neger und Araber hier sind mit den Islamisten und Juden, so werden diese abgestochen von rechtsbürgerlichen Programmen, die man völlig unnötig als Populismus anprangert, weil diese dummen Affen von Nazis einfach mehr Ahnung haben, als alle diese dreckigen Zeitungen wie die Zeit, NZZ und Le Monde als repräsentative Schweine der Bürgerlichen, die erst erwachen, wenn die Massen ihre Messer und Pistolen am Gebrauchen sind.


Der Klima-"Wandel"

Es gibt keinen Klima-"Wandel. Dieser Begriff soll die Katastrophe der Geosphären-Vernichtung durch den Kapitalismus und den Neoliberalismus verdecken und für die dumme Masse beschönigen.

Das Klima ist im Eimer und die kommenden Dürren, Fluten und Superstürme werden diese Menschheit in den kommenden 100 Jahren vernichten ohne jede Chance auf Gegenwehr,

Zusammen mit dem Crash der Finanzindustrie, dem Zusammenbruch der globalisierten Wirtschaft, zuerst in China, Indien und anderen grauenhaften Failed States, wird dieser Fakt der ökologischen Katastrophe nie mehr aus der Welt zu schaffen sein, eine Fehlentwicklung die sich nun exponentiell verbreitet in einer Hockeykurve, die eigentlich in eine Senkrechte am Übergehen ist - heute.


Ein Modell für die Zukunft

Dieser Idiot mit Namen Philipp BLOM plaudert von einem Erwachen dieser morbiden Masse von Verblödeten, die in die Falle der reichen und mächtigen Eliten gerast sind und heute keine Chance mehr haben, das Ruder je rumzuwerfen oder einen Plan B aus irgendeiner Schublade ziehen zu sollen.


Wir sind tot - im 21. Jahrhundert - und wissen dies noch nicht.


René Delavy - Berlin and Bournemouth

written on September 9, 2017



Panoptikum und die Kleine Eiszeit von 1570 bis 1700


Nach dem sehr guten Buch über das menschliche "Gefangen im Panoptikum", habe ich jetzt den Prolog von "Die Welt aus den Angeln" zu lesen begonnen.

Hier eine vorläufige Kritik:

Die Geschichte des Panoptikums erklärt auf eigenartige Weise die Hybris des Menschentums in der Vergangenheit und heute nach dem Jahr 2000, mit der Ausweglosigkeit, dass gottverfluchte Mensch-Sein je zu korrigieren.

Allerdings leidet das Panoptikum des BLOM am Umstand, dass dieser Kerl nur die Veranlagungen und die Gefühle des Menschen interessant findet. Aber die Logik des Niedergangs im Panoptikum basiert allein auf dem Wahnsinn der Systeme, die der Idiot geschaffen hat und diese Maschine nie mehr wird kontrollieren können.

Noch schlimmer das Buch über die Kleine Eiszeit im 17. Jahrhundert:

Es ist völlig egal ob wir eine Eiszeit haben oder eine künstlich erhöhe Temperatur auf dieser verrottenden Erde:

Die Umstände des Niedergangs in der Moderne bleiben total dieselben:

Mit oder ohne den idiotischen Klima-"Wandel", der in Wahrheit eine Vernichtung der Geosphäre ist ohne Kontrolle über eine Erhitzung oder einer Kälteproduktion, werden

- die Finanzindustrie kollabieren in den nächsten Jahren

- die Weltwirtschaft an ihr Ende kommen mangels Geld, Sand, Ressourcen und der Unmöglichkeit, die Erde noch mehr zu vernichten

- alle Staaten werden an der Überschuldung verrecken

- die Menschen werden immer mehr verblöden und die wenigen reichen Idioten und Mächtigen im Panoptikum werden niedergemacht von den 99 Prozenten der verarmten und entrechteten Masse

- der Klimakollaps in den nächsten 100 Jahren wird die Menschheit dezimieren oder gar vernichten, ob die Temperaturen steigen oder sinken.


BLOM hat keine Ahnung von unserer Welt, deshalb werden seine Bücher gekauft und die meinigen nicht.


René Delavy - Berlin and Bournemouth

written on September 14, 2017