Der Leuchtturm

Was ist ein geistiger Leuchtturm?


Alles hat damit angefangen, dass ich heute Nacht daran herumstudierte, wer in Gottes Namen auf dieser Welt bleiben wird als geistiger Leuchtturm aller Zeiten, nach dem Niedergang der Menschheit im 21. Jahrhundert.

Also, während ich alle wichtigen Namen der Weltgeschichte und der Gegenwart in meinem Geiste Revue passieren liess, kam ich zum Schluss, dass der Name nur René Delavy sein würde.

Nicht dass dies mich stolz machen würde und gar als sehr erfreulich zu sehen wäre, denn schliesslich ist der Name verbunden mit der Vernichtung aller anderen Namen und dem Untergang der Menschheit bis zum Jahr 2099, aber immerhin dient diese Idee dazu, endlich zu erkennen:

Wer in der Weltgeschichte ohne jede Bedeutung war.


Gehen wir hin und erfahren, wer alles ohne Bedeutung war und schliesslich als totale Niete oder gar als Verbrecher in die Zukunftsgeschichte eingehen könnte, wenn denn eine solche Historie überhaupt noch möglich wäre, jetzt wo die Kartenhäuser einbrechen, wie von Delavy begründet und vorausgesagt: in Sachen Weltfinanzen, Weltwirtschaft, Weltverblödung der Massen und finale Vernichtung eines menschenwürdigen Lebens auf dem Planeten Erde nach dessen Auspowerung und Vernichtung von Wasser, Luft, Klima, Wettermechanik, Landschaften, Ozeane und Tiere.

Aber dies ist wiederum ein anderes Kapitel.

Hier geht es um die Bedeutung von Idioten, die immer noch als die Ideale der Menschheit gefeiert werden.


Beginnen wir von oben:

Ohne Bedeutung und vernichtet sind:


Gott, Allah, Jesus, Buddha, Mohammed, Religionen, Esoterik:

In meinen Büchern konnte ich nachweisen, dass diese Dinger eine reine Fantasie von Idioten sind, die mehr Menschen vernichteten als irgend etwas sonst in der Welt und somit die Vorläufer des geistigen Niedergangs der Menschheit sind. Sie sind verantwortlich für die schlimmsten Massenvernichtungen in der Vergangenheit und dies ist schlimm, denn entweder existieren diese Götter und Legenden nicht, oder sie waren bedeutungslos und schädlich. Warum dies so ist, kann man in meiner Literatur nachlesen.


Die Wirtschaftstheoretiker

In meinem Buch "Macht x Dummheit = Selbstzerstörung" habe ich alle wesentlichen Wirtschaftstheoretiker wie Adam Smith, Karl Marx, JM Keynes, Milton Friedman und viele andere als jene Deppen bezeichnet, die mit ihren idiotischen Prinzipien für die Verbrechen der Ökonomie verantwortlich sind, die heute nur allmählich ans Licht des Tages kommen. Mit ihnen kam die Vernichtung aller Ressourcen, die Wachstumsideologie, die Zerstörung der Lebensgrundlagen durch Technologie, womit die Erfinder erledigt sind auf alle Zeiten. Mit diesen Affen von Theoretikern sind die Juden des AIPAC, WEF mit Klaus Schwab, die Grössen wie Notenbanker Greenspan, Bernanke, Draghi und alle anderen auf alle Zeiten vernichtet, was erkennbar wird, wenn alle Staaten in Konkurs rasen mit dem kriminellen Neoliberalismus, der Verschuldungsfalle und dem Crash aller Börsen, Währungen und Staaten und damit sind gleichzeitig alle Banker und Experten des Wirtschaftswesens der Welt erledigt.


Die Philosophen

Diese "Denker" wurden alle mit wenigen Ausnahmen im "Das Buch der Kritiken" bleibend vernichtet und ihre Idiotien als "Behaviour-Crime" der Weltgeschichte offenbart. Sie alle haben Mist geschrieben, vielleicht mit Ausnahme von Plato, Giordano Bruno, JJ Rousseau, Russell, zum Teil Marx und ganz klar Delavy. Aber vernichtet sind auf alle Zeiten die idiotischen Thesen von: Aristoteles, Nietzsche, Kant, Descartes, Hegel und ohnehin die deutschen Schöndenker, die französischen Verschönerer des Wirklichen, die total idiotischen Pragmatiker der anglo-sächsischen Raumes USA und England und neuerdings die total verblödeten chinesischen und indischen Denker, die keine Ahnung haben von den Realitäten in dieser Welt. Es ist einfach: Wer Theorien in die Welt setzte, die den Wahnsinn der heutigen Wirtschaft und Geldidiotien erlaubten, und damit das Kartenhaus bauen halfen, welches schon längst am Zusammenkrachen ist, muss ein verblödeter Idiot sein, der die Gesetze des Planeten zu keiner Sekunde seiner Existenz je kapieren konnte. Zusammen mit den Göttern der Religionen und den Wirtschaftsaffen und den technologischen Fantasten, sind diese Kerle und ganz wenigen Weiber die Hauptverursacher des humanen Niedergangs im 21. Jahrhundert.


Die Leuchttürme des Nichts - Gandhi, Mandela, Luther King etc.

Man hat ja noch die ganz Grossen der Vergangenheit, die wir doch ewig zu bewundert hätten, weil sie so edle Menschen waren und uns doch so weit brachten in Ethik, eben Gandhi, Mandela, Luther King, Mutter Theresa und der heutige Papst. Doch sehen wir hin: Mandela verschacherte ganz Südafrika an die Londoner Juden und hinterliess einen Abgrund von Niggern ohne Chance, Gandhi predigte die Gewaltlosigkeit, ist verantwortlich für Millionen Tote beim Crash des Alten Indien und die Tatsache, dass die Reichsten gewaltfrei auf Kosten aller jetzt explodierenden Armen ihre Steuerfreiheit geniessen konnten und Martin Luther ist ein Arschloch, das den Niggern der Sklaverei vorbetete, sie wären jetzt dran, was stimmt, die Nigger sind schlimmer dran als je zuvor in den USA und Afrika. Der Rest an Idioten wie Albert Schweitzer, Mutter Theresa und andere Idioten kann man vergessen, sie sind Bluffer, wie die NGOs, die vorgaben etwas zu erreichen, wenn sie einen Millionstel der Miseren der Mächtigen und Reichen zu korrigieren versuchten. Und der heutige Papst hat das Folterregime der Juden von Argentinien unter dem Diktat von AIPAC und WEF gestützt und ist diesen Kriminellen in den Arsch gekrochen und heute erzählt er einen Stunk über eine bessere Welt und erkennt nicht, dass diese vor seinen Augen am Absaufen ist.


Die riesigen Politiker der Vergangenheit und Gegenwart

Demokratisch legitimiert waren doch einige tolle Idioten an der Macht, wie Hitler, Stalin, Mao, JFK, Kissinger, Nixon, Bush, Clinton, Obama, Abe, Blair, Modi, Deng, Berlusconi, Kohl, Merkel, Cameron, Hollande, Lula, Putin, Jinping, Ronald, Thatcher, Pinochet, Videla, Mandela, Gandhi und anderer Dreck, die sich zum Teil selbst demontierten oder noch heute daran sind, mit ihrem Glauben an die Judenbanker, die Hedge funds, das WEF, die AIPAC, den Neoliberalismus, das ewige Wachstum der Staatsdefizite und der gigantischen Verschuldungsblasen der Welt, in die Geschichte der Zukunft als riesige Macher und Geistesgrössen zu wandern, wo sie die Verbrecher sind, die erst ermöglichten, dass unsere Nachkommen keine Chancen mehr haben. Ihre Idee in der UNO, mit einem Tausendstel der Massnahmen die nötig wären, den Kollaps des Klimas und der Menschenzukunft noch zu retten, diese Idee ist an Frechheit und Blödheit nie mehr zu übertreffen. Sie werden erstens in den Automatismen dieser gottverlassenen Weltwirtschaft mit ihren Judenbankern nie mehr etwas korrigieren können und zudem ist es die Vergangenheit, in der wir alle Finanzen, Wirtschaften, Ressourcen, Chancen und Erhalt des Planeten zunichte gemacht hatten. Was heute auch immer beschlossen wird, kann nie mehr irgendwelche Fehler und Verbrechen der Vergangenheit korrigieren. Diese Menschheit ist auf alle Zeiten verloren und es war Delavy, der seit 1975 den Nachweis hierfür erbracht hatte, womit kein anderer Leuchtturm eigentlich zu suchen wäre.


Die Mausefallen-Meister der Wissenschaften

Wie war man doch - und ist es heute noch - stolz auf all diese "Genies" der Wissenschaften wir Einstein, Galileo, Edison und 1000 andere Denkschweine, die nur entdeckten, in welcher Welt wir lebten und wie man eine Massentechnologiewelt mit wertlosem Kapital schaffen könnte, um in 200 Jahren diesen Planeten an das Ende seiner Existenz zu bringen. Wer immer in der Wissenschaft oder als Erfinder von Autos, AKW und Atombomben, von Flugzeugen oder Elektrizität oder Entdeckung des Weltalls sich wichtig machen wollte in der Vergangenheit, hätte schon zu Beginn den Wahnsinn sehen können, was geschieht, wenn geisteskranke Eliten diese Erkenntnisse umsetzen, vermassen und eine kleine Welt mit explodierender Zahl an Idioten in Rekordzeit an ihre natürliche Grenzen bringen würden - und weit darüber hinaus. Auch ohne die Verbrechen der Neoliberalisten aus USA, Japan, China und WEF nach dem Zweiten Weltkrieg wäre die Welt bis 1975 an den "Point of no Return" gelangt, wie in meiner Literatur bewiesen. Was nachher kam, hat die Erdenmenschheit sogar übereliminiert, was besonders komisch war für einen denkenden Menschen wie mich.


Die Idioten der Kunst und des geistigen Lebens

Es ist klar, dass die Naturwissenschafter mit ihren "Errungenschaften" in ihren Theorien mithalfen, den Planeten und alle Funktionen und den Holocaust of Animals mit Milliarden von zu Tode gefolterten Tieren zu erwirken, indem sie versuchten, für einige Luxusidioten im Westen, so etwas wie ein Highlight höheren Lebens in einer Gadgetwelt des Technologischen zu erwirken, bevor alles in sich zusammenkrachen musste. Doch die noch blöderen Idioten waren die "Genies" mit ihrem Inselwissen, wie man Melodien komponiert, Bilder hinschmiert, idiotische Kunstgegenstände in die Welt setzt, damit dieser Quatsch hirnloser Geister von hirnlosen Idioten bewundert werden kann und eine Million an Schriftstellern am ewig gleichen Roman schrieben, einer doofen Gefühligkeit des Idioten mit den ewig kopulierenden Weibern und Kerlen und Huren. Und schliesslich die hirnrissige Idee der Massen, die glaubten unsere Medien- und Verlagsbetriebe von hirnlosen Scheissweibern und -kerlen wären von Wert, wo sie doch seit 1850 meinten, hirnlose Sachbuchschreiberlinge wären imstande, die Welt der Zukunft zu beschreiben mit irren und wertlosen Theorien und Erklärungen des Nichts, wenn sie geistlose Texte aller Idioten der Vergangenheit mit ihren stupiden Theorien ewig wiederholend bewunderten und jeden Sachbegriff in seine Einzelteile zerlegten, um zu beweisen, dass diese Welt so ist, wie sie ist - ohne fundamental zu erkennen, wie sie wirklich ist, gemäss meiner Bücher und Editors Letters.


Die Medien, die Computer, das Internet, die Modernität

Man bewundert masslos die Medienmächtigen und Verleger, die mit ihren Lügen, ihrer Blödheit, ihrem tiefen IQ nur die "Macher" und Politiker bewundern, indem sie einfach schreiben, was gestern, heute und morgen "passiert ist", also den tödlichen Status quo hochleben lassen, indem sie alles ignorieren, die Verbrechen der Juden der Finanzindustrie, die Blödheit der Notenbanker, die Frechheiten der CEO und Unternehmensführer, den Niedergang des Technologischen, das Ende der Ressourcen und die kommenden Weltwirtschaftskollapse, die durch keine Macht der Welt je noch aufzuhalten sind. Aber noch schlimmer die masslose Bewunderung der Verblödungsmaschinerie von Computern, Internet, Facebook, Hollywood und die Modernität des Gesellschaftslebens der Jugend in der heute schon toten Welt der Megastädte und deren Infrastrukturen im "Wert" von 500 Billionen Dollars, die jetzt crashen, weil wir keine Finanzen mehr haben, alles überschuldet ist, der Sand für den Beton der Erneuerung fehlt und die Idioten von Politikern am Ende ihres Liedes schon längst angekommen sind und es nur ein einziger bemerkte:

Der einzige Leuchtturm der Geschichte, wie man noch erkennen wird, Euer geliebter


René Delavy - Berlin and Bournemouth

written in September 2015