Snyder - Franzen - Holocaust ist heute

Der Welt-Holocaust findet heute statt


Ich bin am Lesen und zwar:

"Purity" von Jonathan Franzen - und

"Black Earth" von Timothy Snyder.


Beide Autoren sind völlig verblödete Menschen, genau so wie der Rest der 99,99 Prozenten der Menschheit.

Nein, es geht nicht um den Nachweis, dass die Idioten in der Ersten Welt des pragmatischen Alltags alle ihre Gelder verbrennen, in der Zweiten Welt der tödlichen und bald verreckenden Systeme eine Zukunft zu haben glauben und von der Dritten Welt der Realität keinen Dunst haben, also was die Universalität von Zeit und Raum, Gott und Leben und dem Sein ist, sondern es geht um eine Missachtung von Normalität:


"Purity" von Jonathan Franzen

Dieser Kerl, wie alle Romanschriftsteller der Welt, schreibt einen irren Blödsinn über einen Kerl, der ein dummes Weib vögelt und die Welt des Internets aufklären will, was so alles nicht ganz sauber läuft in einer Welt, die soeben am Zusammenbrechen ist und in einen totalen Holocaust führt.

Man verwechselt also wieder die Realität einer gegen eine Wand krachende Menschheit mit dem Tod der Weltfinanzen, Weltwirtschaft, Verblödung der Massen und dem Ende der Menschheit per Klimakollaps mit dem Verhalten von einigen Protagonisten, die Scheisse im Hirn haben und von Realität überhaupt nie etwas kapieren werden.


"Black Earth" von Timothy Snyder

Was habe ich nicht schon alles an Blödheit gelesen über Hitler, die SS Deitschen Juden-Schweine, der Grund für den Holocaust und das massenhafte Verrecken in den Jahren nach 1945.

Diese Art von Philosophie ist nicht das Papier wert, wo die blödsinnigen Bücher geschrieben worden sind.

Snyder schreibt, dass sich die Welt heute vor neuerlichen Holocausts befindet, was ganz klar richtig ist, weil - und jetzt kommt es....

- weil "Es endet mit der Warnung: Wir sollten uns nicht sicher sein, dass sich die Holocauste wie unter Hitler nicht wiederholen, denn wir sind nicht weit entfernt von jenen Ängsten, die den Holocaust ermöglicht haben, wie wir glauben."

Dies ist der dümmste Satz, den ich je lesen durfte.

Wir stehen mit allen Systemen in Finanzen, Ökonomie, Verblödung des Menschen und einem gigantischen Kollaps der Ökologie vor dem Breakdown aller Systeme im 21. Jahrhundert und dieses Arschloch von Enzensberger, sorry WEF Schwab, sorry Joe Akerman, sorry Drecksnigger Obama - scheisse - Timothy Snyder reduziert die Realität auf Ängste vor irrealen Geschehnissen-

- wenn es die Systeme selbst sind, die schon seit mindestens 1975 eine unumkehrbare Lage geschaffen hatten, wo wir heute verrecken, also im heutigen Holocaust in China, Indien, USA und dem Rest, ohne diesen Vorgang zu bemerken und es nicht mehr möglich ist, je eine Lösung aus dieser Mausefalle eines bestehenden Holocausts der Weltgesellschaft zu finden.


Man kann ja Blödsinn schreiben und mit total verblödeten Verlegern und Buchkritikern auf die Menschheit loslassen, aber nicht kapieren, was heute in diesem Drecksgebilde eines toten Planeten sich abspielt, ist der Beweis einer noch nie dagewesenen Blödheit von 99,99 Prozenten, die einen real existierenden Holocaust nicht wahrnehmen wollen.


Nun denn, dies ist die reale Situation im Jahr 2015 und sonst gar nichts - Idioten.


René Delavy - Berlin and Bournemouth

written on October 30, 2015